Ring­vor­le­sung Sichere Kritische Infrastrukturen

05. Februar 2020 von 16:15 – 17:55 Uhr

Ort: Karolinenplatz | Raum S101/A5 (Software AG Hörsaal) Darmstadt

Heute findet die letzte Ring­vor­le­sung zu "Sichere Kritische Infrastrukturen" der TU Darmstadt im Wintersemester 2019/2020 statt. Daniel Martini vom Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e.V. (KTBL)  spricht über "He­raus­for­de­rung­en der kritischen Infrastruktur Landwirtschaft". Organisiert wird die Ring­vor­le­sung von den Fachbereichen Informatik und Gesellschafts- und Ge­schichts­wis­sen­schaf­ten, Ausrichter sind die ATHENE-Wissenschaftler Prof. Matthias Hollick (Sichere Mobile Netze – SEEMOO) und Prof. Christian Reuter (Wissenschaft und Technik für Frieden und Sicherheit – PEASEC) sowie Prof. Jens Ivo Engels (Neuere und Neueste Geschichte).

In der Vorlesung sollen verschiedene kritische Infrastrukturen und deren Sicherheitsherausforderungen thematisiert werden. Hierzu wurden – wie in den vergangenen Jahren – Referenten von For­schungs­ein­rich­tun­gen, Unternehmen, Behörden oder Betreibern kritischer Infrastrukturen eingeladen, die mit einem Fachvortrag einzelnen Facetten des Themas beleuchten. In den vergangenen Jahren waren u.a. Vorträge von Siemens, der Deutschen Bahn, der Deutschen Börse, der Deutschen Flugsicherung, dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe sowie dem Bundesministerium für Sicherheit in der Informationstechnik vertreten.

Die Veranstaltung ist offen für Studierende des Fachbereichs Informatik, des Fachbereichs Gesellschafts- und Ge­schichts­wis­sen­schaf­ten, insb. auch des Studiengangs Internationale Studien/Friedens- und Konfliktforschung sowie für alle Interessenten der TU Darmstadt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Partner der Veranstaltung sind der Profilbereich Cybersecurity (CYSEC), das LOEWE-Zentrum emergenCITY sowie das DFG Graduiertenkolleg KRITIS.

Weitere In­for­ma­tio­nen zur Ring­vor­le­sung

iCal Download

Zur Veranstaltungs-Übersicht