COTECH erhält Förderung für Produktidee Hardware Security SDK

15.04.2020

Das Förderprogramm StartUpSecure des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt die Entwicklung eines sicheren und einfachen passwortfreien Logins für Unternehmen. Bei der Antragsstellung wurde COTECH von dem Team des Gründungs­inkubators StartUpSecure | ATHENE mit ihrem technischen und wirtschaftswissen­schaft­lichen Fachwissen intensiv unterstützt und beraten.

© COTECH

Das junge StartUp COTECH aus Braunschweig wird seit dem 01. April 2020 durch das Förderprogramm StartUpSecure des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt. Die Produktidee Hardware Security SDK hilft dabei, Datenklau in Unternehmen zu verhindern. Denn Passwörter gelten als eine der größten Sicher­heits­lücken in Firmen. Die großen Technologiekonzerne sind deshalb schon längst dazu übergegangen, ein passwortfreies Login mittels des Einsatzes eines Security Keys zu ermöglichen. Was in Großunternehmen also schon längst zum Arbeitsalltag zählt, macht COTECH nun auch für kleine und mittelständische Unternehmen möglich: Sichere und einfache passwortfreies Login-Mechanismen mit Hilfe des Hardware Security SDK. Missbräuchliche Zugriffe auf die unternehmensinternen Accounts können damit verhindert werden. COTECH stellt ein Software Development Kit für Unternehmen bereit, welches die komplette Authentifizierung von Nutzern ermöglicht. Die IT-Abteilung bekommt die dafür benötigten krypto­grafischen Protokolle, sowie die USB- und NFC-Treiber automatisch implementiert.

 „Security Keys kommen vor allem in großen Entwicklungsprojekten, wie beispielsweise EC-Karten- Infrastrukturen zum Einsatz.  Diese Alternative machen wir auch für Unternehmen zugänglich machen, die nicht über das Know-how der Entwicklung eines passwortlfreien Logins verfügen. Dafür setzen wir auf eine standardisierte Software und automatische Prozesse. Unser Hardware Security SDK ist deshalb mit allen möglichen Security Keys kompatibel und unterstützt eine Vielzahl von Standards“, erklärt Gründer Dr. Dominik Schürmann. Um mit der Produktidee nun schnellstmöglich viele Marktanteile zu gewinnen, hat sich COTECH für das Förderprogramm StartUpSecure beworben. „Mit den Fördermitteln planen wir vor allem Neueinstellungen in den Bereichen Vertrieb und Marketing, um möglichst viele Kunden für den Hardware Security SDK zu gewinnen“, so Schürmann.  Der Hardware Security SDK bedient einen eher heterogenen Markt und richtet sich vor allem an Unternehmen und Organisationen aus Banking, Government, Militär und Healthcare, Retail, Commercial Security und IoT. Um die verschiedenen Zielgruppen zu erreichen, muss die Kundenansprache entsprechend der Branche angepasst werden. Mit der Unterstützung des Förderprogramms können die Zielgruppen nun besser erreicht werden. Bei der Antragsstellung wurde COTECH von dem Team des Gründungs­inkubators StartUpSecure | ATHENE unterstützt.

Weitere In­for­ma­tio­nen zum Förderprogramm gibt es hier.

Zur News-Übersicht