Podcast
House of Nerds

House of Nerds - der Cyber­security Podcast aus Darmstadt

House of Nerds ist der IT-Podcast aus der Cybersicherheitshochburg Darmstadt. Ob Fake News, Darknet, Datenschutz, Krypto oder neue Hacker*innen-Angriffe - wir, Anna Spiegel und Oliver Küch, sprechen mit Forschenden über spannende aktuelle Themen aus der IT-Sicherheit. Im House of Nerds gibt es fundierte Informationen zu Stand und Entwicklung von Technik und Wissenschaft, fernab vom Klischee des Hackers im dunklen Hoodie. 

Zu finden auf:


Bisherige Folgen

Folge 5: Von Quanten, Katzen, Kaffeekannen

In dieser Folge geht es um Verschlüsselung, die Schönheit mathematischer Rätsel, ein schildkrötenhaftes Wettrennen um neue Verschlüsselungsverfahren, Schrödingers Katze – und eine Espressokanne, die 2600 Kilometer weit gereist ist. Zu Gast im House of Nerds ist die Mathematikerin Leonie Wolf. Sie erklärt uns, was passieren kann, wenn bald ein leistungsfähiger Quantencomputer auf dem Tisch steht und die meisten heutigen Verschlüsselungsverfahren damit unsicher werden. Natürlich arbeiten bereits viele Forschende daran, sogenannte Post-Quantum-Verfahren zu entwickeln, die auch Angriffen von Quantencomputern standhalten können und unser digitales Leben und Arbeiten weiterhin absichern. Das alles besprechen wir mit Leonie Wolf; außerdem berichtet sie von ihrer Fahrradreise einmal quer durch Deutschland: Sie ist vom Bodensee zur Ostsee geradelt.

Zur Folge auf Podigee


Folge 4: Durchblick im Darknet

Drogen, Waffen, Auftragskiller - das Darknet macht in den Medien eher negative Schlagzeilen. Doch wie die meisten Tech­no­logien hat das Darknet positive und negative Nutzungsszenarien. Diese besprechen wir mit unserem heutigen Gast im House of Nerds, Dr. Sandra Wittmer. Sie ist Juristin und forscht an Parallelstrukturen, Aktivitätsformen und Nutzerverhalten im Darknet. Sandra erklärt uns, ob man ein "Strafrecht fürs Darknet" braucht und wie Ermittlungsbehörden im Darknet Täter*innen aufspüren. Wir sprechen aber auch über die hellen Seiten des Darknet, wie wichtig das Darknet als Anonymisierungstechnologie ist für den Schutz von Persönlichkeitsrechten, für Whistleblowing-Fälle wie die Panama Papers sowie für Menschenrechtsaktivist*innen. Außerdem gehen wir der Frage nach, wie man sich eigentlich im Darknet bewegt und wie es dort aussieht - und Zwiebelfreundin Sandra verrät uns, wer im Darknet eigentlich "der Uwe" genannt wird und warum "love letters" nicht unbedingt gleichbedeutend mit Liebesbriefen sind.

Zur Folge auf Podigee


Folge 3: Datendicht mit dem buntem Barcode

Auch das ist Cyber­security: Ein bunter Barcode für alle, die viel zu speichern haben! Dr. Waldemar Berchtold hat ihn gemeinsam mit seinem Kollegen Huajian Liu entwickelt, im Auftrag des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik BSI. Mittlerweile ist der bunte JAB Code – Just Another Barcode – ein inter­nationaler Standard und in vielen Bereichen im Einsatz. Wir sprechen mit Waldemar über alle möglichen Einsatzszenarien (Fälschungssicherheit von Fahrkarten, Eintrittskarten, Geldscheinen, Barcodes in der Dichtkunst,...) und darüber, wie es wirklich ist, in der Normung zu arbeiten. Außerdem hat Waldemar Tipps für Hobby-Schraubereien.

Zur Folge auf Podigee


Folge 2: Datenschutz - über Pannen und Persönlichkeitentfaltung

Datenschutz und DSGVO – klingt langweilig? Wer jetzt direkt abschaltet, verpasst ein sehr spannendes Gespräch mit einer leidenschaftlichen Datenschützerin! Dr. Annika Selzer leitet die Abteilung IT Law am Fraunhofer SIT und ist unser zweiter Gast im House of Nerds. Sie spricht mit uns über die freie Entfaltung der menschlichen Persönlichkeit, Anonymität, Datenschutzpannen und wie teuer es wird, wenn man als Unternehmen gegen die DSGVO verstößt.

Zur Folge auf Podigee


Folge 1: What the fake? Forschung gegen Desinformation

„Fake News!“ sagt Donald Trump immer dann, wenn er kritische Berichterstattung abwerten und die Glaubwürdigkeit von etablierten Medien untergraben will. Was die Wissenschaft unter Fake News versteht und wie Software dabei helfen kann, Medienmanipulationen aufzudecken, darum geht es im Gespräch mit dem IT-Forensik-Experten Prof. Martin Steinebach, Abteilungsleiter am Fraunhofer-Institut für Sichere Informations­technologie SIT. Sein Team prüfte für das Nachrichtenmagazin Der Spiegel die Echtheit des Ibiza-Videos, das zum Regierungswechsel in Österreich führte und analysierte auch Foto-Material aus den Xinjiang Police Files zur Uiguren-Politik in China. Im House of Nerds erzählt er von der neuesten Deep-Fake-Technik, berichtet über aktuelle Forschungs­projekte und gibt praktische Tipps zur Erkennung von Desinformation mit Fotos und Videos.

Zur Folge auf Podigee