Aktuelle
Meldungen

Drei Beiträge von ATHENE-Forschenden in der neuen Datenschutz und Datensicherheit

29.11.2021

ATHENE-Datenschutzexpertinnen Dr. Annika Selzer und Sarah Diel (LL.M.), beide vom Fraunhofer SIT, sind (Mit-)Autorinnen von drei Beiträgen, die in der Dezember-Ausgabe der Fachzeitschrift "Datenschutz und Datensicherheit (DuD)", erschienen sind. Die Wissen­schaft­lerinnen beschäftigen sich dabei mit datenschutzkonformen Datenschutzmetriken in einem Beschäftigungsverhältnis sowie mit Potentialen anonymer Da­ten­verarbeitung in einer Smart City-Umgebung.

Die Beiträge sind:

Datenschutzmetriken im Beschäftigungsverhältnis - Verifikation der datenschutzkonformen Einwilligung
Eine agile Ressourcenplanung, die auf Echtzeiterhebungen von potenziell sensiblen Informationen beruht, ist für Unternehmen in vielen Branchen von hohem wirtschaftlichen Interesse. Dieser Beitrag stellt beispielhaft eine Datenschutzmetrik vor, mit deren Hilfe Arbeitgeber und Beschäftigte verifizieren können, ob personenbezogene Daten im Rahmen einer agilen Ressourcenplanung datenschutzkonform verarbeitet werden.
Autor*innen: Sarah Diel (LL.M.), Fraunhofer SIT; Matthias Kohn, Universität Bremen; Janine Schleper, Universität Bremen, Dr. Annika Selzer, Fraunhofer SIT
Der Beitrag ist abrufbar unter: https://rdcu.be/cBZHX

Potenziale anonymer Da­ten­verarbeitungen nutzen -- Ein Vorschlag für Smart Cities
Durch den Einsatz von IuK-Tech­no­logien und durch das Verknüpfen von Daten kann eine Smart City in ihrer Effizienz optimiert werden. Ziel der Datenverknüpfung kann es z.B. sein, eine Stadt (und den Alltag ihrer Bürger*innen) gesünder, sicherer und – allgemein gesprochen – lebenswerter zu machen. Der Beitrag stellt ein exemplarisches Da­ten­verarbeitungsszenario und -system vor, mit dessen Hilfe das Potenzial anonymer Da­ten­verarbeitungen in Smart Cities unterstützt werden kann.
Autor*innen: Dr. Annika Selzer, Fraunhofer SIT; Prof. Ingo J. Timm, Universität Trier und DFKI
Der Beitrag ist abrufbar unter: https://rdcu.be/cBZHW

Gestaltung eines Treuhand-Systems zum anonymen Datenaustausch in einer Smart-City-Umgebung -- Gewährleistung angemessener Schutz­maß­nahmen
Der Beitrag erörtert die Umsetzung der Datenschutz-Grundsätze gem. Art. 5 DSGVO für ein exemplarisches Da­ten­verarbeitungsszenario und -system, mit dessen Hilfe das Potenzial anonymer Da­ten­verarbeitungen in Smart Cities unterstützt werden kann. Ein Fokus liegt dabei auf der Gestaltung angemessener Schutz­maß­nahmen zur Umsetzung des Grundsatzes der Vertraulichkeit und Integrität.
Autor*innen: Dr. Annika Selzer, Fraunhofer SIT; Prof. Ingo J. Timm, Universität Trier und DFKI
Der Beitrag ist abrufbar unter: https://rdcu.be/cBZHR

Zur News-Übersicht