News

#Rückblicke #Einblicke #Ausblicke: StartUpSecure blickt über das Rhein-Main-Gebiet hinaus

Seit April 2020 werden COTECH aus Braunschweig und ENGINSIGHT aus Jena mit dem Förderprogramm StartUpSecure des Bundes­ministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt. Und zwar für die Entwicklung eines sicheren und einfachen passwortfreien Logins für Unternehmen und einer innovativen IT-Security-Platform. Bei der Antragsstellung wurden sowohl COTECH als auch ENGINSIGHT von dem Team des Gründungs­inkubators StartUpSecure | ATHENE mit ihrem technischen und wirtschaftswissen­schaft­lichen Fachwissen intensiv unterstützt und beraten.

weiterlesen

#Rückblicke #Einblicke #Ausblicke: Beratungsaktivitäten innerhalb des Darmstädter Ökosystems sind gefragter denn je.

Vor ziemlich genau drei Jahren wurde StartUpSecure I ATHENE ins Leben gerufen. Seit dieser Zeit hat sich der Gründungs­inkubator bei den Gründungs­inte­res­sierten und Gründer*innen mit spezifischem Bezug zur IT-Sicherheit gut etabliert. Wir sprechen mit Prof. Michael Waidner, Institutsleiter des Fraunhofer SIT und Leiter von StartUpSecure I ATHENE über die #HIGHLIGHTS im Jahr 2020 und einen Ausblick in das kommende Jahr.

weiterlesen

#Rückblicke #Einblicke #Ausblicke: Wir pitchen von zu Hause aus

Das StartUpSecure-Pitch-Training war das Angebot unseres ersten Online-Formats kurz nach dem großen Lockdown und wurde von allen Workshop-Teilnehmern sehr gut angenommen. Was im März, April und Mai noch als eine Übergangslösung empfunden wurde, hat sich schnell als gutes Format etabliert. Es folgten eine ganze Reihe digitaler Angebote für Startups, Gründer*innen und Gründungs­inte­res­sierte und alle Beteiligten haben sich schnell an den digitalen Austausch gewöhnt.

weiterlesen

#Rückblicke #Einblicke #Ausblicke: Der DIGITALFUTUREcongress im Februar 2020

Zugegeben: Ein Messeauftritt oder eine Präsenzveranstaltung als Highlight eines Jahres zu bezeichnen, ist nicht unbedingt gewöhnlich. Doch dieses Jahr ist alles anders. Mit der Corona-Pandemie waren ab März keine Präsenzveranstaltungen mehr möglich. Alle bereits geplanten Messen, Kongresse oder sonstige Veranstaltungen wurden abesagt oder in Online-Formate übertragen. Der persönliche Austausch, das „Unter-Vier-Augen“-Gespräch war nicht mehr möglich. Es war ein Umdenken, ein sich-Einstellen auf den virtuellen Austausch vonnöten. Deshalb hat unser letzter Auftritt auf dem DIGITALFUTRURECongress im Februar 2020 am Gemeinschaftsstand der Wissen­schafts­stadt Darmstadt einen kurzen Rückblick verdient.

weiterlesen

#Rückblicke #Einblicke #Ausblicke

Der Gründungs­inkubator lässt das Jahr 2020 Revue passieren und berichtet über bereits bekannte Highlights und weitere vielleicht noch unbekannte Inhalte.

weiterlesen

Rückblick: Das war der European Cybersecurity Month 2020

Unter dem Motto „Startups & Stories“ hat CYSEC zusammen mit dem Gründungs­inkubator StartUpSecure | ATHENE im Oktober am diesjährigen European Cyber Security Month (ECSM) teilgenommen und vielseitige Aktionen angeboten.

weiterlesen

Buchtipps von Startups für Startups von morgen

Den vierten Buchtipp im Rahmen des European Cybersecurity Month 2020 gibt uns heute Gründerin Christina Kraus von meshcloud. Sie empfiehlt “Traction How Any Startup Can Achieve Explosive Customer Growth” von Gabriel Weinberg und Justin Mares.

weiterlesen

Talk am Mittwoch

Beim „Talk am Mittwoch“ gehen während des European Cyber Security Month 2020 Expert*innen aus dem Bereich Wirtschaft und Wissenschaft mit unseren Moderator*innen ins Gespräch. Es geht um persönliche Erfahrungen und aktuelle Themen im Bereich Entrepreneurship und Cyber­sicher­heit. In dieser Folge zu Gast: Prof. Alexander Kock von der TU Darmstadt.

Hier geht es zum Video

weiterlesen

Gründerstory: QuantiCor Security

Heute dreht sich alles um Gründer Dr. Rachid El Bansarkhani und darum, wie die Idee für sein Unternehmen QuantiCor Security entstand, das mit seinen Sicher­heits­systemen die Cloud und IoT-Geräte auch vor mächtigen Quantencomputer-Attacken schützen kann.

weiterlesen

Drei Fragen an… Stephan Rinderknecht, Professor für mechatronische Systeme an der TU Darmstadt

Stephan Rinderknecht ist Professor für mechatronische Systeme an der TU Darmstadt. Mit seiner Gruppe forscht er zu Fragen der IT-Sicherheit in der Fahrzeugtechnik. Vor seiner Professur war er jahrelang in verschiedenen Führungspositionen in der Industrie tätig. Er ist er selbst Mitgründer des StartUps Compredict, einer Analyse-Software, mit der sich Ausfälle von Komponenten, unter anderem in Autos, präzise vorhersagen lassen. In unserem Kurzinterview geht es um Forschungs-Challenges, Anwen­dungs­möglich­keiten und Ideen für einen erfolgreichen Gründungsstart. 

weiterlesen