Pressemeldungen

Drei Innovationen für mehr IT-Sicherheit

Ein passwortfreies Login, eine cloudübergreifende Management-Lösung und das automatische Erkennen und Beheben von Schwachstellen in der IT  - drei neuartige Produktideen sollen künftig die IT-Sicherheit in Unternehmen steigern. Das Förderprogram StartUpSecure des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt die Projekte der Startups COTECH, meshcloud und Synamic Technologies mit einem Gesamtvolumen von rund 1,89 Mio Euro.

Darmstadt, 07. April 2020 - Drei innovative Produktideen aus dem Bereich IT-Sicherheit werden seit dem 01. April mit einem Gesamtvolumen von rund 1,89 Mio Euro durch das Förderprogramm StartUpSecure des BMBF unterstützt. Gefördert werden die Startups COTECH für die Idee des Security Key SDK, meshcloud für die cloudübergreifende Managementlösung MultiSecure und Synamic Technologies für das automatisierte Schwachstellen- und Risikomanagement Patch Pilot. Die drei Produktneuheiten stehen kurz vor der Marktreife und tragen einen erheblichen Anteil zur Absicherung der IT-Sicherheit in Unternehmen bei. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen können von den effizienten und sicheren Lösungen profitieren, um ihre IT einfach und effektiv vor Hacker­angriffen, Datenklau oder Manipulationen zu schützen. Für eine erfolgreiche Marktdurchdringung fehlt es den Gründern derzeit an personellen Kapazitäten und fundiertem Know-how einer Strategie zur Markteinführung, die langfristig auch auf den inter­nationalen Markt abzielen soll. Hier setzt das Förderprogramm des BMBF an und unterstützt die drei Startups, um sich schnell am Markt mit ihren innovativen Lösungen etablieren zu können. Der gleichnamige Gründungs­inkubator StartUpSecure | ATHENE, ansässig am Fraunhofer-Institut für Sichere Informations­technologie SIT und an der Technischen Universität Darmstadt, hat die Gründerteams bei der Antragstellung mit ihrem technischen und wirtschaftswissen­schaft­lichen Fachwissen intensiv unterstützt und beraten.

Mehr Lesen


Neue Förderung für innovative Ideen zum Schutz vor Cyber-Bedrohungen

Rechenstarke Computer und digitale Währungen sind Beispiele für neuartige Tech­no­logien, die innovative Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor Cyber-Bedrohungen erfordern. Durch das neu ins Leben gerufene Förderprogramm „StartUpSecure“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erhalten die ersten vielversprechenden Projekte nun Starthilfe bei der Umsetzung ihrer Gründungsideen. Der am Nationalen Forschungs­zentrum für angewandte Cyber­sicher­heit CRISP angesiedelte Gründungs­inkubator StartUpSecure begleitete sie auf dem Weg dorthin.

Darmstadt, 25. Juli 2019 - Darmstädter Gründungsprojekte werden mit rund 1,5 Mio. Euro gefördert. Zwei Gründungsprojekte aus Darmstadt werden seit dem 1. Juli 2019 durch das neue Förderprogramm „StartUpSecure“ des BMBF unterstützt. Um ihre Ideen im Bereich der IT-Sicherheit weiter voranzutreiben, werden die Vorhaben für einen Zeitraum von etwa einem Jahr mit rund 1,5 Mio. Euro bezuschusst. Das Programm zur Förderung von Unter­nehmens­gründungen aus dem Bereich der IT-Sicherheit ist eine Antwort auf den digitalen Wandel, der alle Lebensbereiche betrifft und effektive Lösungen zum Schutz der Daten und der Privatsphäre unabdingbar macht.

mehr Lesen


Gesucht: StartUps für mehr IT-Sicherheit

CRISP-Gründungs­inkubator StartUpSecure unterstützt Neugründungen im Bereich IT-Sicherheit und berät bei der Ausarbeitung marktfähiger Ge­schäfts­modelle. Die neu ins Leben gerufene Initiative wird vom BMBF gefördert.

Darmstadt, 18. Juni 2018 – Der digitale Wandel bietet Gesellschaft, Wirtschaft und Politik viele Vorteile. Um die großen Chancen der Vernetzung nutzen zu können, sind innovative Sicherheitskonzepte zum Schutz vor Hacker­angriffen, Datenklau oder Datenmanipulation gefragt. Am Center for Research in Security and Privacy (CRISP) wurde deshalb der Gründungs­inkubator StartUpSecure ins Leben gerufen. Seit Beginn des Jahres finden potenzielle Jungunternehmer aus der Rhein-Main-Region Rat bei den CRISP-Experten, um aus ersten Ideen marktreife Produkte und Dienst­leis­tun­gen für mehr Cyber­sicher­heit zu entwickeln. Auch an den beiden anderen Kom­pe­tenz­zen­tren für IT-Sicher­heits­forschung CISPA in Saarbrücken und KASTEL in Karlsruhe sowie an der Ruhr-Universität Bochum wurde je ein Gründungs­inkubator StartUpSecure eingerichtet. Die Initiative wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit einem jährlichen Projektvolumen von zwei Millionen gefördert und verfolgt das Ziel, Neugründungen im Bereich IT-Sicherheit zu unterstützen.

mehr lesen