Aktuelle
Meldungen

Claudio Ciborra Award geht an ATHENE-Wissenschaftler

21.06.2021

Das von ATHENE-Wissenschaftler Prof. Alexander Benlian gemeinsam mit Dr. Martin Adam (beide TU Darmstadt) und Jennifer Jiang (Goethe Universität Frankfurt) verfasste Paper "Algoactivist Practices in Ridesharing - A Topic Modeling & Grounded Theory Approach" wurde auf der European Conference on Information Systems, kurz ECIS 2021, mit dem Claudio Ciborra Award (Runners up) ausgezeichnet. Es gilt damit als eine der innovativsten Studien, die auf der Konferenz vorgestellt wurden.

Die Wissen­schaft­ler*innen beschreiben in dem Paper, wie Arbeiter (Gig Worker) in plattform-basierten Ge­schäfts­modellen reagieren, wenn sie fast ausschließlich über Apps gesteuert bzw. gemanaged werden. Am Beispiel der Uber Taxifahrer wurde u. a. festgestellt, dass diese aufgrund der übergriffigen Auswertung von Daten durch Uber (Privacy Violations!) bestimmte App-Funktionalitäten umgehen bzw. sich dagegen wehren („algoactivistic practices“). Die Forschenden identifizieren und beleuchten diese algoactivistic practices und stellen abschließend ein gesamthaftes Modell vor.

ECIS 2021 fand vom 14. - 16. Juni online statt.

 

 

Zur News-Übersicht