26.05.2020

ATHENE-Wissenschaftler ist im Programmkomitee mehrerer TOP Cybersecurity-Konferenzen und -Workshops

Prof. Thomas Schneider, Leiter der ENCRYPTO-Forschungsgruppe an der TU Darmstadt, ist im kommenden Jahr Mitglied des Programmkommitees des "Network and Distributed System Security Symposiums", kurz NDSS, eine der weltweit renommiertesten Konferenzen der Cybersecurity-Community. ATHENE-Wissenschaftler Prof. Ahmad-Reza Sadeghi, ebenfalls von der TU Darmstadt, hat hier die Rolle des Program Committee Co-Chairs inne. Prof. Schneider ist weiterhin Mitglied des Programmkomitees des "Workshops on Privacy in the Electronic Society" (WPES´20) und des "ACM Cloud Computing Security Workshops" (ACM CCSW´20).

weiterlesen

20.05.2020

Frauenpower in der IT

Dr. Haya Shulman über ihren Job in der Cyber­sicher­heits­for­schung

Frauen und IT - passt das zusammen? Die COMPUTERWOCHE stellt in ihrem neu erschienen Karriereheft technikaffine Frauen vor, die sich in den unterschiedlichsten Branchen im IT-Bereich behaupten. Darunter auch ATHENE-Wissenschaftlerin Dr. Haya Shulman vom Fraunhofer SIT. Sie spricht über ihre Cyber­sicher­heits­for­schung und zieht einen Vergleich zwischen den Karrieremöglichkeiten der Frauen in Deutschland und ihrem Heimatland Israel.

weiterlesen

20.05.2020

ATHENE-Wissenschaftlerin in Findungskommission des ERC Scientific Council berufen

ATHENE-Wissenschaftlerin Prof. Mira Mezini von der TU Darmstadt wurde von der EU-Kommissarin für Innovation, Forschung, Kultur, Bildung und Jugend, Mariya Gabriel zum Mitglied der Findungskommission des  Europäischen Forschungsrats (European Research Council, ERC) berufen. Der Findungsausschuss hat die Aufgabe, Mitglieder für die Erneuerung der Mitgliedschaft im Wissenschaftlichen Rat des ERC zu identifizieren und einen Pool von Kandidaten für eine künftige Mitgliedschaft im Wissenschaftlichen Rat zu unterhalten.

weiterlesen

20.05.2020

ATHENE-Wissen­schaft­lerInnen platzieren Paper auf Post Quatum Crypto-Konferenz

Paper verständlich erklärt: Encryption Schemes Using Random Oracles: From Classical to Post-Quantum Security

In dem Paper entwickeln die ATHENE-Wissen­schaft­lerInnen Dr. Juliane Krämer und Patrick Struck eine Methode, mit dem für bestimmte Verschlüsselungsverfahren einfach bewiesen werden kann, dass sie auch gegen Quantum-Angreifer sicher sind, d.h. wenn das Verfahren mit einem Quantencomputer angegriffen wird.

weiterlesen

20.05.2020

Tipps von StartUps für StartUps von morgen

Erfolgreiche GründerInnen aus dem ATHENE-Umfeld und dem Bereich IT-Sicherheit geben ihre persönlichen Erfahrungen weiter.

In diesem Monat fragen wir Lukas Baumann von LocateRisk nach seinen Erfahrungen, welche Schritte notwendig sind, um sich erfolgreich am Markt zu etablieren und warum es sich lohnt, neben dem Studium zu gründen.

weiterlesen

20.05.2020

UP20@it-sa

Der wichtigste Cybersecurity-Startup Award für die DACH-Region geht in die dritte Runde

© iStockphoto.com/Mikolette

Zehn Cybersecurity-Startups erhalten in diesem Jahr die Chance, als das beste Security-Startup der DACH-Region ausgezeichnet zu werden. Bewerbungen sind ab sofort möglich. Aus allen Bewerbungen nominiert die Jury zehn Gründerteams, die sich dem Publikumsentscheid stellen dürfen. Mitglied der Jury ist unter anderem Oliver Küch, Director Marketing and PR am Fraunhofer SIT. 

weiterlesen

15.05.2020

ATHENE-Wissenschaftler diskutiert beim Workshop des Transatlantischen Cyber-Forums zu „Machine Learning and IT Security“

Thomas Reinhold,  Mitarbeiter der von ATHENE-Wissenschaftler Prof. Christian Reuter geleiteten Fachgruppe "PEASEC – Wissenschaft und Technik für Frieden und Sicherheit"  an der TU Darmstadt, diskutierte im Rahmen des „Transatlantic Cyber Forums“ (TCF) über Machine-Learning und IT-Sicherheit beim virtuellem Workshop der Stiftung Neue Verantwortung. In mehreren Sessions analysierte die aus zwanzig ExpertInnen aus Europa und den USA bestehende Ar­beits­grup­pe sicherheitsrelevante Aspekte von Machine-Learning.

weiterlesen

15.05.2020

ATHENE-Wissenschaftler hält Vortrag am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG)

Thema des Vortrags: „Sicherheit im Cyberspace: Dynamiken, Grenzen und Möglichkeiten“

Philipp Kühn, Mitarbeiter der von ATHENE-Wissenschaftler Prof. Christian Reuter an der TU Darmstadt geleiteten Fachgruppe "PEASEC – Wissenschaft und Technik für Frieden und Sicherheit" reflektierte in seinem Gastvortrag die Bedeutung der Kryptographie für den Cyberspace und diskutiert die sogenannten Krypto-Kriege.

weiterlesen

13.05.2020

Jahreskonferenz des Forums Privatheit: „Selbstbestimmung und Privatheit – Gestaltungsoptionen für einen europäischen Weg“

Tagungsleitung: ATHENE-Direktor Prof. Michael Waidner

ATHENE-Direktor Prof. Michael Waidner, Leiter des Fraunhofer SIT und Professor an der TU Darmstadt, leitet gemeinsam mit Prof. Alexander Roßnagel von der Universität Kassel die diesjährige Jahrestagung des Forums Privatheit. Die Tagung steht unter dem Motto "Selbstbestimmung und Privatheit – Gestaltungsoptionen für einen europäischen Weg“ und beleuchtet regulative, soziale, technische und ökonomische Perspektiven für selbstbestimmtes Leben und Privatheit im digitalen Wandel der Gesellschaft. Einsendeschluss für Vorträge und Poster ist der 2. Juni 2020.

weiterlesen

13.05.2020

White Paper "Auswahl und Nutzung webbasierter Kommunikationsdienste in Zeiten von Corona"

ATHENE-Wissen­schaft­lerInnen beschreiben Anforderungen des Datenschutzes und der Datensicherheit an digitale Meeting-Tools

In der derzeitigen Corona-Pandemie nutzen viele Unternehmen webbasierte Kommunikationsdienste für Webinare, Videokonferenzen sowie Matchmakingdienste, um ihre Mitarbeitenden im Home Office eine Kommunikation und Wissensvermittlung zu ermöglichen. In dem White Paper "Auswahl und Nutzung webbasierter Kommunikationsdienste in Zeiten von Corona" beschreiben Datenschutz-ExpertInnen des Fraunhofer SIT wichtige Anforderungen des Datenschutzes und der Datensicherheit an diese Online-Tools.

weiterlesen

Seite 1 von 67
nächste Seite