Aktuelle
Meldungen

#Rückblicke #Einblicke #Ausblicke: StartUpSecure blickt über das Rhein-Main-Gebiet hinaus

Seit April 2020 werden COTECH aus Braunschweig und ENGINSIGHT aus Jena mit dem Förderprogramm StartUpSecure des Bundes­ministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt. Und zwar für die Entwicklung eines sicheren und einfachen passwortfreien Logins für Unternehmen und einer innovativen IT-Security-Platform. Bei der Antragsstellung wurden sowohl COTECH als auch ENGINSIGHT von dem Team des Gründungs­inkubators StartUpSecure | ATHENE mit ihrem technischen und wirtschaftswissen­schaft­lichen Fachwissen intensiv unterstützt und beraten.

weiterlesen

#Rückblicke #Einblicke #Ausblicke: Beratungsaktivitäten innerhalb des Darmstädter Ökosystems sind gefragter denn je.

Vor ziemlich genau drei Jahren wurde StartUpSecure I ATHENE ins Leben gerufen. Seit dieser Zeit hat sich der Gründungs­inkubator bei den Gründungs­inte­res­sierten und Gründer*innen mit spezifischem Bezug zur IT-Sicherheit gut etabliert. Wir sprechen mit Prof. Michael Waidner, Institutsleiter des Fraunhofer SIT und Leiter von StartUpSecure I ATHENE über die #HIGHLIGHTS im Jahr 2020 und einen Ausblick in das kommende Jahr.

weiterlesen

#Rückblicke #Einblicke #Ausblicke: Wir pitchen von zu Hause aus

Das StartUpSecure-Pitch-Training war das Angebot unseres ersten Online-Formats kurz nach dem großen Lockdown und wurde von allen Workshop-Teilnehmern sehr gut angenommen. Was im März, April und Mai noch als eine Übergangslösung empfunden wurde, hat sich schnell als gutes Format etabliert. Es folgten eine ganze Reihe digitaler Angebote für Startups, Gründer*innen und Gründungs­inte­res­sierte und alle Beteiligten haben sich schnell an den digitalen Austausch gewöhnt.

weiterlesen

Athene-Preis 2020: ATHENE-Wissenschaftler wird mit Sonderpreis für Interdisziplinäre Lehre geehrt

Jedes Jahr verleiht die Carlo und Karin Giersch-Stiftung an der TU Darmstadt den mit insgesamt 46.000 Euro dotierten „Athene-Preis für Gute Lehre“. Mit dem Preis werden an der TU Darmstadt herausragende Best-Practice-Modelle im Bereich der Lehre ausgezeichnet. Der diesjährige Sonderpreis für Interdisziplinäre Lehre geht an ATHENE-Wissenschaftler Prof. Christian Reuter.

weiterlesen

#Rückblicke #Einblicke #Ausblicke: Der DIGITALFUTUREcongress im Februar 2020

Zugegeben: Ein Messeauftritt oder eine Präsenzveranstaltung als Highlight eines Jahres zu bezeichnen, ist nicht unbedingt gewöhnlich. Doch dieses Jahr ist alles anders. Mit der Corona-Pandemie waren ab März keine Präsenzveranstaltungen mehr möglich. Alle bereits geplanten Messen, Kongresse oder sonstige Veranstaltungen wurden abesagt oder in Online-Formate übertragen. Der persönliche Austausch, das „Unter-Vier-Augen“-Gespräch war nicht mehr möglich. Es war ein Umdenken, ein sich-Einstellen auf den virtuellen Austausch vonnöten. Deshalb hat unser letzter Auftritt auf dem DIGITALFUTRURECongress im Februar 2020 am Gemeinschaftsstand der Wissen­schafts­stadt Darmstadt einen kurzen Rückblick verdient.

weiterlesen

#Rückblicke #Einblicke #Ausblicke

Der Gründungs­inkubator lässt das Jahr 2020 Revue passieren und berichtet über bereits bekannte Highlights und weitere vielleicht noch unbekannte Inhalte.

weiterlesen

ATHENE-Wissenschaftler wird mit IANUS-Preis 2020 ausgezeichnet

Sieben sehr gute Einreichungen aus sieben verschiedenen Fachgebieten der TU Darmstadt standen in diesem Jahr in der Endauswahl für den IANUS-Preis 2020 - einen Preis, den die TU Darmstadt für herausragende Qualifikationsarbeiten aus allen Fachrichtungen der TU Darmstadt vergibt. Zwei Bewerber*innen wurden mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Den ersten Preis und damit 500 Euro erhielt zum einen der ATHENE-Wissenschaftler Dr. Marc-André Kaufhold, M.Sc., für seine Dissertation „Information Refinement Technologies for Crisis Informatics: User Expectations and Design Implications for Social Media and Mobile Apps in Crisis“.

weiterlesen

In den Medien: ATHENE-Wissenschaftler spricht über krisenfeste Infrastrukturen

Wie krisenfest sind unsere digitalen Infrastrukturen? In der Sendung „alles wissen“ des Hessischen Rundfunks wurde dieser Frage nachgegangen. „Ich gehe nicht davon aus, dass uns viele Katastrophen drohen“, sagt ATHENE-Wissenschaftler Prof. Matthias Hollick, der an der TU Darmstadt das Projekt emergenCITY leitet. „Aber andererseits sind wir katastrophengefährdet“. Gerade die Covid-19-Pandemie führe vor Augen, wie aus dem Nichts Krisensituationen eintreten könnten, mit denen man erst während der Krise erlerne umzugehen.

weiterlesen

Neues Passgesetz soll Manipulationen durch „Morphing“ verhindern

Das vor wenigen Tagen vom Bundesrat gebilligte Gesetz zur Stärkung der Sicherheit im Pass-, Ausweis-und ausländerrechtlichen Dokumentenwesen soll Manipulationen bei der Passbeantragung vorbeugen und unerlaubte Grenzübertritte verhindern. Damit will der Gesetzgeber dem sogenannten „Morphing“ einen Riegel vorschieben, einer Technik, bei der mittels digitaler Technik Fotos zweier Personen zu einem Bild verschmolzen werden. ATHENE-Wissenschaftler Prof. Christoph Busch von der Hochschule Darmstadt brachte seine Expertise in den Gesetzesentwurf ein.

weiterlesen

ATHENE-Wissenschaftlerin in FONAS-Vorstand bis 2022 bestätigt

ATHENE-Wissenschaftlerin Thea Riebe wurde als Vorstandsmitglied von FONAS auf der diesjährigen Mitgliederversammlung am 14. September 2020 für weiter zwei Jahre bis 2022 bestätigt. Riebe wurde 2018 erstmals in den Vorstand von FONAS gewählt.

weiterlesen